Open-Source-Software in Unternehmen

Open-Source-Software wurde früher überwiegend von Privatpersonen genutzt. Mittlerweile entscheiden sich jedoch immer mehr Unternehmen für deren Einsatz. Doch welche konkreten Vorteile bieten die Open-Source-Programme?

Niedrige Kosten

Der größte Vorteil von Open-Source-Software ist zweifellos der, dass die Programme meistens kostenfrei heruntergeladen werden können. Es ist aber wichtig zu betonen, dass die Programme mit Betriebskosten wie etwa für Rechenleistung und Speicher verbunden sind. Sogar die wenigen kostenpflichtigen Open-Source-Programme sind immer noch günstiger als Closed-Source-Produkte.

Zugang zu Innovationen

Wenn die Rede davon ist, Open-Source-Software in Unternehmen einzuführen, stehen Kosteneinsparungen nicht immer an erster Stelle. Die entscheidenden Triebfedern sind der Einsatz der besten Technologie und ein besserer Zugang zu Innovationen. Softwareentwickler und IT-Experten können vorhandene Open-Source-Programme zunächst kostenfrei und unverbindlich herunterladen, die Arbeit damit prüfen und dann entscheiden, ob das Programm für ihr Projekt nützlich ist oder nicht.

Frei von Lieferantenbindungen

Kommerzielle Hersteller entwickeln Programme nach den geschäftlichen Zielen und Ideen ihres Unternehmens. Es kann aber durchaus vorkommen, dass diese nicht zu den Kunden passen. Wenn Softwareprodukte nicht mehr genügend Einkommen generieren, kann es passieren, dass die Updates und der Kundenservice für diese Produkte komplett wegfallen oder reduziert werden. Mit Open-Source-Software wird genau dieses Risiko deutlich vermindert, da es keine finanziellen Motive eines Geschäfts gibt. Benutzer können dadurch auch Inkompatibilitäten und Monopolpreisen entkommen.

Viele Individualisierungsmöglichkeiten

Durch den Zugriff auf den Quellcode bieten Open-Source-Programme viele Individualisierungsmöglichkeiten. Mit begrenzten Ressourcen können sogar detaillierte Anpassungen gemacht werden.

Kunden können mithilfe der unterstützenden Anbieter und der Community viele Anpassungen, Sicherheitsverbesserungen und Funktionen hinzufügen, die auch kostengünstig und schnell implementiert werden. IT-Experten und Programmierer können das Programm anpassen, unnötige Teile entfernen, zusätzliche Optionen hinzufügen und vieles mehr. Hier ist aber wichtig zu betonen, dass man immer die zugrundeliegenden Open-Source-Lizenzen durchlesen sollte, bevor man irgendwelche Änderungen vornimmt. Mit der richtigen Benutzung der Software kann man gleich allen potenziellen Problemen aus dem Weg gehen.